Ein Stoff, drei Kleidungsstücke

Der grüne Ringeljersey hat es mir angetan. Er hat eine super tolle Qualität und fühlt sich sehr angenehm an.

Ursprünglich habe ich ihn bestellt, weil ich für einen Skorpion-Fan einen Kapuzenpulli nähen wollte. Die Innenseite der Kapuze sowie die Bündchen habe ich also aus dem Ringeljersey gemacht.

Es blieb noch genügend Stoff übrig für ein Raglan-Shirt für unseren Boy. Vom Skorpion zum Krokodil....grins...

Bei der Durchsicht meiner Stoffvorräte habe ich dann gemerkt, dass es sogar noch als Kombistoff für ein Shirt für mich reicht.

 

Und so hat ein Meter Ringeljersey für drei Kleidungsstücke gereicht. Übrig blieb lediglich ein kleiner Rest, der nun wirklich für nix mehr zu gebrauchen war. Der relativ hohe Anschaffungspreis des Stoffes hat sich mehr als nur gelohnt. Qualitativ und quantitativ, definitiv..

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Surftipps...

Wir sind auch Geocacher:

www.geocaching.com

 

Mein Fernstudium:

Ich habe von September 2013 bis Februar 2016 das Fernstudium zur dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL) absolviert und erfolgreich abgeschlossen.

Infos zum Studium gibt es hier...

 

Mein Arbeitsplatz: Die Primarschule Marbach

www.schulemarbach.ch

 

Stoff-Shopping

Blogs