Lillesol Women No. 24: Shirt mit V-Ausschnitt

"Das lillesol women No.24 Shirt mit V-Ausschnitt ist ein leicht tailliert geschnittenes Shirt, das wahlweise mit tiefem oder hohem Ausschnitt genäht werden kann. Bei der tiefen Ausschnitt-Variante kann besonders schön ein Top oder eine Bluse darunter getragen werden.

 

Das Shirt kann wahlweise mit oder ohne Saumbündchen genäht werden. Die Ärmel können lang oder kurz zugeschnitten werden. " (Text von der Lillesol und Pelle-Page)

Ich mag das Shirt sehr gerne, muss aber sagen, dass mir das Bauchbündchen etwas eng vorkommt. Vielleicht war es auch der falsche Stoff. Der Rest des Shirts (Nr. 1) sitzt eher locker, nur das Bauchbünchen ist etwas knapp... Das zweite Shirt habe ich mit Saum gemacht bzw. mit frei angesetztem eigenen Bündchen. Viel besser. Der Stoff von Nr. 2 ist auch ganz weich und fliessend. Wohl besser geeignet.

Dieses Shirt werde ich sicherlich noch mehrfach nähen...

Die Fotos sind grottenschlecht... In Wirklichkeit sind 1. die Farben viel schöner und 2. schauts angezogen nicht so krumpelig aus...

Lillesol Women No. 14: Knopfshirt

Das Shirt ist eher eng anliegend, eignet sich also auch um es unter einem Gilet oder einem Strickpulli anzuziehen. Ausserdem finde ich, dass es ein sehr schöner Basic-Shirt ist, der sich sowohl schlicht wie auch verspielt nähen lässt.

Der Knopfausschnitt ist etwas tricky zu nähen, aber ich arbeite daran...

Lillesol Women No. 13: Winterkombi

Von der Homepage von Lillesol und Pelle:

Die lillesol women No.13 Winterkombi kann als Kleid in A-Form oder als Shirt genäht werden. Die Winterkombi wurde für dickere Stoffe wie z.B. Sweat entworfen und ist daher insbesondere für die kalte Jahreszeit geeignet. Besonders kuschelig ist der Kragen, der zugeknöpft hochgeschlossen oder leger offen getragen werden kann.

 

Die lillesol women No.13 Winterkombi hat in der Kleidversion seitliche halbrunde Taschen. In den Variationsmöglichkeiten wird erklärt, wie aus dem Shirt ein gemütlicher Longpulli genäht werden kann oder das Kleid schmaler und weniger ausgestellt wird.

 

Ich  habe das Kleid in der langen Version ausprobiert. Meine Familie fand dann, es sähe irgendwie an mir etwas sackähnlich aus.. Nun ja, eigentlich hat es mir nicht schlecht gefallen, aber ich habs dann gekürzt. Vielleicht war es auch einfach ungewöhnlich, da ich sonst nie Röcke trage. Leider habe ich von jener Version kein Foto, das hole ich evtl. noch nach...

 

Das grüne Shirt war eigentlich die erste Version. Ich habe es an jener Stelle abgeschnitten, die für die Shirtversion gekennzeichnet war. Für ein nächstes Mal würde ich es etwas länger machen oder evtl. mit Bündchen unten.

 

Lillesol Women No. 4 Sommershirt

Mai 2015

 

Seit einiger Zeit gibt es bei Lillesol auch Schnittmuster für Damen, eben die Lillesol Women-Reihe. Sie wird laufend ergänzt. Die Nr. 4 aus der Reihe habe ich mir gegönnt..

Es ist ein locker geschnittenes Shirt mit U-Boot-Ausschnitt und kurzen Ärmeln. Das Schnittmuster besteht nur aus zwei Teilen, Vorder- und Rückenteil. Die Ärmel sind  angeschnitten und daher in den Teilen integriert. Es gibt zwei Varianten: 

- mit extra weitem U-Boot-Ausschnitt und sehr kurzen Ärmeln

- mit normal weitem U-Boot-Ausschnitt und etwas längeren Ärmeln.

 

Ich habe die zweite Variante gewählt.

Hier geht es zur Lillesol-Seite.

 

Bisher sind zwei Shirts für mich entstanden... 

 

 


Tanktop

März 2014

 

Kürzlich habe ich ein Twin(e)book erworben für ein Tanktop. Die Damengrössen (34 - 48) sind alle enthalten sowie Kindergrössen von 86/92 - 158/164.

 

Hier habe ich es her. (Ki-ba-doo).

 

Ausprobiert habe ich ein Tanktop für mich und eines für die grosse Madame. Ist ganz gut geworden und geht daher in "Serienproduktion" demnächst...grins...

 

Mai 2015

Die Giraffen sind los! Yippie, meine Lieblingstiere auf Jersey!! Da musste ich einfach zuschlagen. Die Kids haben dann auch Bedarf angemeldet und haben auch noch Kleidungsstücke aus diesem Stoff bekommen...

 

Juli 2015

Hier habe ich mal eine Negativapplikation für mich ausprobiert. Nach dem Waschen hat sich der Jersey über dem Stern dann noch besser zusammengerollt, so dass es jetzt noch besser aussieht. Ich mag dieses Shirt sehr...

 

Februar 2016

Aus zwei gekauften Shirts, deren Schnitt einfach furchtbar war (mehr Kartoffelsack als Shirt!), habe ich zwei Tank Tops genäht. Die sitzen nämlich tadellos und fühlen sich gut an. Momentan trage ich sie als Unterhemden, im Sommer sind sie dann aber sicherlich auch im "Ausseneinsatz".

 

Juni 2016:

Das ganz farbige Shirt hat eine besondere Geschichte. Wir haben in der Schule ein Musical / Zirkustheater aufgeführt. Mit meinen Schülern habe ich dafür ein besonderes Stück einstudiert. Wir haben wochenlang mit den Boomwhackers geübt und schliesslich ein Stück damit aufgeführt. Boomwhackers sind in verschiedenen Tonlagen gestimmte Kunststoffröhren. Diese haben unterschiedliche Farben, je nach Tonhöhe. Ich habe passende Stoffe gesucht und für mein Bühnenoutfit auf ein Shirt appliziert. Voilà, that's it....

 

Wasserfallshirts

September 2014

 

Schon länger habe ich von der Erbsenprinzessin den Schnitt für ein Wasserfallshirt herunter geladen. Ich habe dort gelesen, dass man dafür am besten Viscose-Jersey verwende. Solchen hatte ich aber nicht vorrätig und musste mich erst im Netz kundig machen, was denn das schon wieder für eine Stoffsorte ist.

Schliesslich habe ich mich aber doch überwunden, mal welchen zu bestellen. Preislich liegt er ja unter dem normalen Jersey und so habe ich gespannt darauf gewartet um zu sehen, welche Qualität der Stoff hat. Er fühlte sich sehr weich und fliessend an.

Beim Zuschneiden bin ich dann fast verzweifelt, weil der Stoff so rutschig ist!! Es war schwierig, genau zuzuschneiden. Schlussendlich habe ich es dann aber geschafft.

Bevor ich jedoch zuschneiden konnte, musste ich zuerst einmal das Schnittmuster ausschneiden und richtig zusammenkleben. Nicht, dass ich damit nicht schon Erfahrung hatte, aber ich habe eine Weile gebraucht, bis ich gecheckt habe, wie das mit diesem Beleg funktioniert, den man braucht, damit sich eben ein Wasserfallausschnitt ergibt.

Lange Rede - kurzer Sinn: Ich hab's endlich geschafft. War gar nicht so schwierig...

 

Hm, wenn man das Shirt fotografiert, sieht das ja am Boden eher bescheiden aus.... Also hab ich mich vom Boy fotografieren lassen, als ich das Shirt an hatte. Nun ja, er ist erst 4 Jahre alt und so ist das Foto halt auch nicht perfekt.

Übrigens: Nein, das Shirt hat keinen Fleck drauf (linkes Foto). Das kommt vom Foto.

Lane Raglan Shirt

Februar 2014

 

Endlich einmal habe ich ein Schnitmuster gefunden, das für mich passt.

 

Lane Raglan Shirt: http://www.crafterhoursblog.com/2014/01/lane-raglan-new-pattern-chance-give-back.html

 

Ich habe noch kein Shirt aus gutem Stoff genäht, da ich zuerst die Passform an mir ausprobieren wollte.

Da meine Schwiegermutter mir noch eine grosse Menge Bettanzug-Stoff gegeben hat, habe ich zunächst einmal daraus ein Lane Raglan Shirt genäht. Gar nicht mal so schlecht... Es ist luftig und sehr bequem. Tragebild folgt noch. Ebenso dann, wenn der Stoff angekommen ist, eine Version aus Jersey...

 

Nachtrag: Längst ist diese Version des Shirts Geschichte. Es liess sich einfach nicht wirklich im Alltag tragen. Zu sehr sieht es nach Bettwäsche aus...smile...

 

Die bestellten Stoffe (www.zwergenstoffe.ch) sind angekommen. Und so konnte ich endlich das geplante Shirt für mich nähen...

 

Der Stoff ist Babycord und daher nicht so dehnbar. Der Kragen könnte besser sein. Da hab ich definitiv noch Verbesserungsmöglichkeiten...

 

Das zweite LaneRaglan-Shirt ist schon besser geworden...

Ausführung Nr. 3...

Und schon bin ich bei Nr. 4..

September 2014

 

Es war mal wieder Zeit für ein neues LaneRaglan-Shirt. Ich weiss nicht, aber der Schnitt gefällt mir einfach...

 

Übrigens: Ich lasse mich ja überhaupt nicht gerne fotografieren. Aber irgendwie fand ich einfach, es sieht besser aus, wenn es "am Modell" gezeigt wird. Der Boy durfte dann auf den Auslöser drücken...grins...

Shirt "Lena"

Mai / Juni 2014

 

Ich habe lange im Internet nach einem Shirt für mich gesucht.

Suchkriterien:

- Kurzarm

- Schultern bedeckt

- eher lang geschnitten

 

Fündig wurde ich dann bei Dawanda im Shop "Schnipp Schnapp". Guckst du hier.

 

Das Shirt ist super einfach zu nähen, es geht schnell und, was ich besonders benutzerfreundlich finde, sowohl Saumbund (unten) wie auch das Halsbündchen sind ebenfalls als Vorlage enthalten, d.h. man muss es nur auf den Stoff legen, abstecken und ausschneiden statt mühsam nachmessen zu müssen..

Nicht so schön finde ich den Armausschnitt, bzw. die Passform dort. Aber ich fühle mich trotzdem wohl darin.

 

Inzwischen sind es schon drei Shirts geworden.

Surftipps...

Wir sind auch Geocacher:

www.geocaching.com

 

Mein Fernstudium:

Ich habe von September 2013 bis Februar 2016 das Fernstudium zur dipl. Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL) absolviert und erfolgreich abgeschlossen.

Infos zum Studium gibt es hier...

 

Mein Arbeitsplatz: Die Primarschule Marbach

www.schulemarbach.ch

 

Stoff-Shopping

Blogs